Landesmusikakademie Niedersachsen

Tobias Mittmann

Kurse

Spiel mit Musik (6/6)

Berufsbegleitender Lehrgang Elementare musikalische Bildung für Kinder von 3 bis 6

Allgemeines

Spiel mit Musik, Tönen, Instrumenten, Stimme, Bewegung: Die Elementare Musikpädagogik (EMP) umfasst all diese Inhalte und verbindet sie kunstvoll miteinander. Es existieren vielfältige Angebote und Unterrichtsformate der Elementaren Musikpraxis in Musikschulen, Kitas oder Grundschulen. Der Mangel an ausgebildeten Fachkräften für die EMP ist jedoch flächendeckend sichtbar. Hier setzt der neu konzipierte berufsbegleitende Lehrgang an, der sich auf die Altersgruppe drei- bis sechsjähriger Kinder im Elementarbereich konzentriert und musikpädagogische Fachkräfte weiterbildet, um dem Lehrkräftemangel entgegenzuwirken.

Der kreative und vielfältige Umgang mit Musik, das Spiel mit Stimme, Bewegung und Instrumenten und die Verbindung von Musik mit anderen Künsten sind Lehrinhalte, die über sechs Phasen verteilt für das Arbeitsfeld der Elementaren Musikpraxis aufbereitet vermittelt werden. Die Teilnehmenden erlernen Grundlagen der Methodik, Didaktik und Prinzipien der EMP, verbinden Praxis und Theorie miteinander und lernen sich selbst als Lehrperson im Gruppenunterricht sowie die eigenen Unterrichtsgestaltungen fachspezifisch zu reflektieren. Der konkrete Bezug zum Alltag ist zwischen den Lehrgangsphasen durch eine direkte und kontinuierliche Umsetzung der zu erlernenden Inhalte in die eigene Praxis gegeben und sorgt damit für eine optimale Vorbereitung auf das Berufsfeld.

Die berufsbegleitende Weiterbildung wird in Kooperation mit der Landesmusikakademie und Musikland Niedersachsen gGmbH, dem Landesverband niedersächsischer Musikschulen e.V. und der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover durchgeführt. Weitere Verbundpartner sind die Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel und der Verband deutscher Musikschulen (VdM). Die Lehrinhalte gründen auf dem Bildungsplan Musik für die Elementarstufe/Grundstufe.

Lehrgangsziel

Der Lehrgang befähigt die Teilnehmenden, Unterrichtsangebote für Kindergruppen der Elementaren Musikpraxis zwischen 3 und 6 Jahren an Musikschulen zu unterrichten. Die Teilnehmenden und Absolvent*innen des Lehrgangs werden insbesondere auch für den Einsatz und die Mitwirkung im niedersächsischen Musikalisierungsprogramm „Wir machen die Musik!“ (wimadimu) qualifiziert.

Dozierende

Prof. Jule Greiner

Jule Greiner studierte von 1978-1982 Musikalische Früherziehung und Grundausbildung (heute EMP) in Kassel. Sie unterrichtete 20 Jahre an der Musikschule Kreuzberg von Berlin im Elementarbereich. 1985 erweiterte sie ihre Unterrichtstätigkeit durch Fort- und Weiterbildungen für Grund- und Sonderschulpädagoginnen sowie Erzieher. In der Landesmusikakademie installierte sie mit zwei Kolleginnen eine berufsbegleitende Weiterbildung für "Rhythmisch-musikalische Erziehung".

Seit 1992 lehrt sie an der Universität der Künste Berlin im Aufbaustudiengang "Elementare Musikpädagogik". Durch ihre langjährige Berufserfahrung im Unterricht mit Vor- und Grundschulkindern sowie durch ihre Arbeit mit Studierenden, Erzieherinnnen und Lehrern erarbeitete sie sich eine große Methodenvielfalt. Als Mitautorin eines sechsköpfigen Teams entwickelte sie ein neues Konzept für die Musikalische Früherziehung. "Spiel und Klang" (1997). 

Ihre Vorliebe für den Bereich "Musik und Szene" führte zur Zusammenarbeit mit verschiedenen Komponisten (Matthias Schwabe, Daniel Ott u.a.). Die mit den Komponisten und den Kindern erarbeiteten Bühnenstücke wurden in der "Kreuzberger Klangwerkstatt" uraufgeführt. 

Seit 2002 ist Jule Greiner Professorin für Elementare Musikpädagogik am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück.

Prof. Elisa Läubin

Markus Lüdke